Die Ersten Pressestimmen zum Jahrgang 2020

GG

weinkenner.de - Jens Priewe 15.09.2021:

„Wittmann aus Westhofen hat eine bestechende Kollektion vorgelegt […]. Alle vier GG sind weder überladen noch fett, sondern sehnig mit wenig Frucht, viel Hefe-Reduktion und feinster Textur. Sie zeichnet alle Wittmann-Weine aus und macht, dass man sie […] in diesem (viel zu jungen) Stadium schon genießen kann. Wer allerdings aus langjähriger Trinkerfahrung weiß, wie diese Weine nach 10 oder 15 Jahren schmecken, dem fällt es leicht, sich diesbezüglich zu bremsen. Wittmanns exklusivster Wein, der 2020er „La Borne“ von den alten Reben aus den beiden obersten Terrassen vom „Morstein“ ist spektakulär (97). Die Maischestandzeit wurde verkürzt, um den Wein filigran zu halten.

VINUM - "DIE GROSSE W-KLASSE" Oktober 2021:

„Das Weingut Wittmann hat etwas geschafft, was den wenigsten gelingt: Es gilt heute als moderner Klassiker. […] schon rund 15 Generationen der Familie Wittmann arbeiteten. Allerdings waren es die letzten beiden […] die das Gut zu seiner heutigen Bedeutung führten. […] Sie gehörte nie zu den Lautsprechern im Land, ruhig und bescheiden ist sie ihren Weg gegangen. Auch die Weine sind so: nie laut, in sich ruhend, voller Kraft und Energie, aber stets sublim. […] eines der besten deutschen Weingüter und zwar vom kleinsten Wein an. Klarheit, Filigranität und Präzision prägen den Stil – sowie ein unfassbares Reifepotential. […]“

James Suckling 31.08.2021:

Neben 99 Punkten für unseren Versteigerungswein "LA BORNE" Riesling Alte Reben freuen wir uns auch über 98 Punkte für unser Flagschiff MORSTEIN Riesling GG, 98 Punkte für unser BRUNNENHÄSUCHEN Riesling GG, 97 Punkte für KIRCHSPIEL und 95 Punkte für AULERDE Riesling GG


Zurück zum Pressespiegel